Existenzgründung

…und immer, immer wieder geht die Sonne auf…

Sinnvollerweise nehmen Sie schon vor einem möglichen Vertrags-abschluss Kontakt mit uns auf.

Es gibt viele Gründe, warum gerade von Existenzgründern unsere Beratungskompetenz genutzt wird. Der wesentliche ist sicherlich, dass unsere Kunden vom ersten Tag an das Gefühl haben, ein erfahrenes Beraterteam zur Lösung der anstehenden Probleme an ihre Seite zu wissen.

Dass die Existenzgründungsberatung einen hohen Stellenwert einnimmt, zeigt sich nicht zuletzt durch die große Zahl an Fördermöglichkeiten durch Bund und Länder.

Grundlage unserer Beratung ist eine detaillierte Definition Ihrer persönlichen Ziele, die wir mit Ihnen natürlich auch zeitgerecht umsetzen.

Ob es um die Auswahl des richtigen Standortes bzw. des richtigen Kaufobjektes oder einfach um ein Coaching während der ersten Zeit der Selbstständigkeit geht, Apotheken Beratung Burg steht dafür ein, dass vom ersten Tag an der richtige Weg eingeschlagen wird und mögliche Risiken Ihres Vorhabens überschaubar bleiben.

Natürlich gehört zu unserer umfassenden Beratung auch eine entsprechende Potenzialanalyse in Verbindung mit einer Planung / Budgetierung für die erste Zeit der Selbstständigkeit.

…wenn Sie das Geld anderer Leute haben wollen, ist es deren gutes Recht zu erfahren, ob und wann sie es zurück bekommen.

Wer als Existenzgründer Kapitalgeber dazu bewegen will, ein Projekt zu finanzieren oder mit Zuschüssen zu unterstützen, muss ein gut durchdachtes Konzept vorlegen. Banken und staatliche Institutionen müssen überzeugt sein, dass das geliehene Geld zurückzahlen werden kann bzw. dass Fördermittel in eine zukunftsträchtige Apotheke fließen.

Das Konzept, das wir für Sie für den Start ausarbeiten, ist keine einmalige Sache. Erfolgreiche Apotheken überprüfen danach ihren Businessplan laufend: Hat sich die Zielgruppe verändert? Wie verhält sich die Konkurrenz? Wie entwickelt sich die Branche? Ist es sinnvoll, die Preispolitik zu überdenken? ...

Zu diesem Zweck findet bei den von Apotheken Beratung Burg begleiteten Existenzgründern ein permanentes Controlling statt, also eine „Kontrolle (Planung) im Voraus“.
Jede gut geführte Apotheke sollte sich Ziele setzen (Gewinn, Kundenzufriedenheit, Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, Wirgefühl im Unternehmen etc.). Wie diese Ziele erreicht werden können, ist wichtigste Planungsaufgabe des Controlling.

Die Zielvorgaben lassen sich mit dem, was man tatsächlich erreicht hat, vergleichen. Abweichungen in der Soll- / Ist-Planung gehören zum unternehmerischen Alltag. Eine ewig aktuelle Frage dabei wird etwa sein: Wie lassen sich die Kosten senken, um Umsatz- und Gewinnziele zu erreichen?

10 Fragen zur Entscheidungsfindung (Existenzgründung)

  • Haben Sie genaue Vorstellungen welche Umsatz-/ Rohgewinn-/Kostenstruktur Ihre neue Apotheke haben soll?
  • Wissen Sie, welche Fördermöglichkeiten für Existenzgründer bestehen?
  • Existiert für mögliche Kaufobjekte bereits eine neutrale Ertragswertberechnung?
  • Sind in der Ertragswertberechnung "nicht nachhaltige" Umsätze aus Berechnung eliminiert worden?
  • Haben Sie bereits eine Berechnung des möglichen Entnahmepotenzials für die nächsten Jahre durchgeführt?
  • Wissen Sie genau, welche Punkte im Kaufvertrag geregelt werden müssen?
  • Haben Sie vom Verkäufer eine Aufstellung mit allen laufenden Verträgen erhalten?
  • Sind Ihnen für das Kaufobjekt alle Zahlen aus Buchhaltung und Rechenzentrum zugänglich gemacht worden?
  • Ist für das Kaufobjekt eine Potenzialanalyse erstellt worden?
  • Haben Sie einen Berater, der kein Eigeninteresse hat?

Wenn Sie auch nur eine Frage mit "Nein" beantworten müssen, sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen.



© 2019 - Burg Unternehmensgruppe